Fachbereiche > FB 4: Soziale Arbeit & Gesundheit > Profil des Fachbereiches

Profil des Fachbereiches

Der Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Frankfurt bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Bachelor-, Master- und Weiterbildungsstudiengängen in diesen Disziplinen an mit regional verankerten Praxis-Projekten.

Menschen, die sich in der Sozialen Arbeit und im Gesundheitswesen engagieren, fördern individuelle und soziale Kompetenzen von hilfe-, pflegebedürftigen, kranken oder in Notsituationen geratene Menschen. Sie gestalten verantwortlich in sozialstaatlichen oder privat wirtschaftlichen Institutionen und tragen dazu bei, Lösungen für die ungewollten Folgen der heutigen gesellschaftlichen Strukturen zu finden. In den beiden Professionen Soziale Arbeit und Pflege geht es darum, die betroffenen Menschen zu befähigen, ihr Leben besser und selbstbestimmt zu gestalten und ihnen soziale Teilhabe und Integration zu ermöglichen.

Renommierte Dozenten und Dozentinnen aus Wissenschaft und Praxis vermitteln Ihnen

  • fundiertes, wissenschaftlich basiertes theoretisches und praktisches Fachwissen
  • Zugang zu anwendungsorientierten Praxis- und Forschungsprojekten
  • ein breites Methodenspektrum, um fachlich versiert kommunizieren, beraten und helfen zu können hierfür die rechtlichen Grundlagen
  • Methodenkenntnisse und Fachwissen, die zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen befähigen
  • Kompetenzen in Diversity wie z.B. der Umgang mit verschiedenen Kulturen und Wertesystemen

Der Fachbereich legt besonderen Wert darauf, anwendungsorientierte Forschung und Praxis anzubieten und zeichnet sich durch umfangreiche Forschungsaktivitäten, internationale Kontakte und Kooperationen und interdisziplinäre Studienangebote aus.

Studium

Das Angebot umfasst zurzeit folgende Studiengänge mit        

Bachelor-Abschluss


Das Angebot umfasst zurzeit folgende Studiengänge mit       

Master-Abschluss

Weiterbildungen

Unter dem Aspekt des lebenslangen Lernens werden bei uns berufs- und tätigkeitsbegleitende Studien und Weiterbildungsangebote permanent ausgebaut, wie z.B. Erlebnispädagogik in der Sozialen Arbeit oder Personenzentrierte Kommunikation.

Neben den grundständigen Studiengängen und Masterstudiengängen gibt es ein qualifiziertes Weiterbildungsangebot über die Abteilung FWBT.

Forschung

Mehrere Forschungsinstitute

  • Forschungszentrum Demografischer Wandel (FZDW)
  • Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen (Fach-)Hochschulen (gFFZ)
  • Hessisches Institut für Pflegeforschung (HessIP)
  • Institut für Migrationsstudien und interkulturelle
  • Kommunikation (IMiK)
  • Institut für Stadt- und Regionalentwicklung (ISR)
  • Institut für Suchtforschung (ISFF)
  • Zentrum für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR)

Kreativität

  • Eigene Theaterbühne mit laufenden Produktionen
  • Cross-Media-Lab zum Experimentieren mit traditionellen und modernen Medien
  • Kunst-, Keramik-, Musik- und Videowerkstatt

Lernen

  • Blended-Learning-Elemente in allen Studiengängen
  • Mentorensystem und Tutorenprogramme
  • Modern ausgestatteter PC-Pool und Selbstlernzentrum
  • Umfangreiche historische Sammlung zur Wohlfahrtspflegemit über 20.000 Medien sowie das ehemalige Hilde-Steppe-Archiv mit seiner einzigartigen Sammlung zur Geschichte der Krankenpflege im Nationalsozialismus und zur Akademisierung der Krankenpflege
  • Archido-Bibliothek zu Alkohol, Tabak, Drogen, Medikamenten und Sucht mit über 90.000 Medien
  • Pflegelabore zum Ausprobieren und Kennenlernen pflegerischer Aufgaben und technischer Innovationen
  • Interdisziplinäres Studium generale
  • Regelmäßige Evaluation der Lehrveranstaltungen

Internationale Aktivitäten

Bei uns werden internationale Aktivitäten in allen Studiengängen großgeschrieben. Studieren und gleichzeitig Auslandserfahrungen sammeln? Kein Problem! Zum Beispiel durch:

  • Englischsprachige Module
  • Gastdozentinnen und -dozenten
  • Ca. 80 internationale Hochschulpartnerschaften
  • Fremdsprachenkurse in mehr als 20 Sprachen
  • Erwerb von Fachsprachenzertifikaten ist möglich
  • Auslandssemester Praktika im Ausland

Initiativen

  • Umfassendes Beratungsangebot des Sozialverbands VDK rund um Hilfen und Pflege im Alter sowie technische Hilfsmittel und Wohnraumanpassung
  • Dauerausstellung »Barrierefreies Wohnen und Leben«
  • Die AG TuWas ist eine Arbeitsgemeinschaft von Studierenden und Professoren. Sie bietet umfassende Beratung zu Sozialleistungen für alle Ratsuchenden.

Freizeit

  • »Profitratte« - ein von Studierenden selbstverwaltetes Café
  • Hochschulsport mit attraktiven In- und Outdoor-Angeboten
  • Veranstaltungsreihe »Campus+«
  • Zertifikat »familiengerechte Hochschule«